Eine zweite Welle Fruchtbarkeit

Anfang Januar hatte ich empfangen, dass es zwei Wellen unserer Aktion gibt: die erste im Januar und die zweite in der Osterzeit. Diese Zeit ist jetzt gekommen!

Am Palmsonntag (der Tradition nach ja der Tag, an dem Jesus in Jerusalem “eingezogen” ist) gab Gott den Startschuss! Mirjam und ich eine fuhren in einer “Spontanaktion” in die Stadt Germersheim am Rhein, um dort zu beten und insbesondere einen Fruchtbarkeitsapfel zu vergraben. Dieser wurde direkt am Rhein vergraben und er steht in besonderer Weise dafür, dass Gott auch die Flüsse in Deutschland wieder fruchtbar macht – und sie Träger seiner Fruchtbarkeit sein werden.

Gleich am Montag machte sich von Heidelberg eine Mitstreiterin auf, unseren “Hamburg”-Apfel an Ort und Stelle zu vergraben. Weitere Städte werden folgen!

Hier nun zu unserem Einsatz: Zuerst fuhren wir ins Zentrum von Germersheim, um dort das Herz der Stadt zu berühren. Als wir in die Stadt hineinfuhren spürte ich deutlich, wie die Engel sich freuten und uns “Willkommen” hießen – genauso sollte es sein!

Danach ging es weiter zum eigentlichen Auftrag an den Rhein.

Das könnte Dich auch interessieren...